Hypnosetherapie: Wie funktioniert sie?

Bevor Sie sich zu einem Besuch im Fachzentrum für ursachenorientierte Hypnose in Cuxhaven entschließen, haben Sie vielleicht einige Fragen zum Thema Hypnose. Um zu verstehen, wie Hypnose wirkt, muss man zunächst sehen, aus welchen Instanzen der menschliche Geist besteht und welche Aufgaben diese haben.

Das Bewusstsein

Hier ist der rationale und analytische Verstand beheimatet. Das Bewusstsein wird vom bewussten Willen gesteuert, der allerdings nur für eine begrenzte Zeitspanne aufrechterhalten werden kann. Die Aufnahmefähigkeit des Bewusstseins ist recht schnell erschöpft. Mehr als 7 bis 9 Informationen können nicht gleichzeitig verarbeitet werden.

Das Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein ist vergleichbar mit einer unermesslich großen Festplatte, die ständig wächst und sämtliche Erfahrungen, Wahrnehmungen und Emotionen des Lebens speichert. Daraus entstehen unsere Gewohnheiten und Glaubensätze, die hier gesteuert werden. Auch unsere Vorstellungskraft entspringt unserem Unterbewusstsein.

Das Unbewusste

Das Unbewusste steht in enger Verbindung zum autonomen Nervensystem. Dieses steuert die glatte Muskulatur, alle unwillkürlichen, willentlich nicht beeinflussbaren Körperfunktionen und Organaktivitäten wie Verdauung, Immunsystem, Herzschlag, Atmung usw., sowie automatische Reflexe, wie zum Beispiel den Kopf einzuziehen wenn man sich stößt o.ä. Auch gefühlsbedingte Reaktionen, die der Körper zeigt, werden vom Unbewussten ausgelöst.

Der kritische Faktor

Unsere Handlungen, Gedanken und Gefühle haben ihren Ursprung im Unterbewusstsein. Der „kritische Faktor“ ist eine Instanz des Geistes, die mit dem Bewusstsein kooperiert. Er fungiert als eine Art Türsteher, der alle Einflüsse vorselektiert und mit den im Unterbewusstsein verwurzelten Glaubenssätzen und Überzeugungen abgleicht, die die Ursache für unser heutiges Problem oder unsere Erkrankung darstellen. Alles, was nicht in das durch lebenslange Erfahrungen geprägte Schema des Unterbewusstseins passt, wird abgewiesen. Daher ist es unmöglich, eingefahrene Denk- und Verhaltensmuster durch bloße Willenskraft zu verändern. Wir können beispielsweise nicht ohne weiteres mit dem Rauchen aufhören oder das Gewicht reduzieren oder die Überzeugung ablegen, wertlos, erfolglos zu sein, etc.

Hypnose – der Zugang zum Unterbewusstsein.

Um aber nachhaltig Gewohnheiten oder Emotionen zu ändern, müssen wir diesen kritischen Faktor umgehen. Wir müssen an ihm vorbei Informationen ins Unterbewusstsein lassen, damit die dort verankerten Überzeugungen verändert und neue, passende Glaubenssätze angelegt werden können. Und das geschieht durch den Einsatz der klinischen Hypnose, bzw. die hypnotische Trance.

Dabei wird in der Hypnose zunächst nach der Ursache des Problems gesucht. Ist dieses identifiziert, können Lösungswege aufgezeigt und eigene verborgene Ressourcen aktiviert werden. Wir bekommen Zugang zu unseren verborgenen Talenten und zu (oftmals lange nicht gefühlten) angenehmen Gefühlen, z.B. Freude oder Leichtigkeit. Anschließend wird mit entsprechenden, individuell für den Einzelnen formulierten Suggestionen der Erfolg gefestigt.

Hier finden Sie die häufigsten Anwendungsgebiete für eine Hypnosetherapie.

Zu den Anwendungsgebieten

Erfahrung mit Hypnose mit Kindern / weiblich, 6 Jahre, Cuxhaven / Mai 2019

„Meine Tochter litt seit einigen Jahren unter starken Ängsten, massiven Kopfschmerzen, Alpträumen mit Nachtschreck und hatte sehr wenig Selbstbewusstsein. Die Ängste nahmen schnell ab und heute ist sie ein fröhliches, selbstbewusstes Mädchen. Sie hat wieder einen gesunden Schlaf ohne Albträume und die Kopfschmerzen treten nur noch sehr selten und deutlich schwächer auf.“

Weitere Erfahrungsberichte lesen

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung
Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr
davon abweichend nach Absprache

Erfahrungen & Bewertungen zu Praxis für Psychosomatische Energetik, Hypnose & Entspannung